MathType

Mathematische Formeln erstellen und in Office-Anwendungen nutzen

Mit MathType kommt ein umfangreicher Formeleditor auf den Rechner. Die Software integriert sich in Office-Anwendungen wie Microsoft Office und OpenOffice oder arbeitet unabhängig. Ganze Beschreibung lesen

Vorteile

  • kann direkt aus Microsoft Office und OpenOffice heraus genutzt werden
  • hilfreiche Einarbeitungsübungen
  • Anpassung der Registerkarten
  • umfangreiche Hilfe

Nachteile

  • etwas überladene Bedienleiste

Herausragend
8

Mit MathType kommt ein umfangreicher Formeleditor auf den Rechner. Die Software integriert sich in Office-Anwendungen wie Microsoft Office und OpenOffice oder arbeitet unabhängig.

Umfangreiche Vorlagen

MathType bietet eine umfangreiche Sammlung an mathematischen Zeichen und Formeln. Gängige Ausdrücke sind in Registerkarten für Algebra, Ableitungen, Statistik, Matrix, Mengen, Trigonometrie und Geometrie vordefiniert. Der Nutzer ergänzt die vordefinierten Ausdrücke nach seinen Bedürfnissen.

Verschiedene Eingabehilfen

In verschiedenen Einführungsübungen macht MathType den Anwender mit der Handhabung der Software vertraut. Unter Windows 7 erlaubt ein besonderer Eingabebereich in MathType auch die Eingabe von Formeln mit Hilfe der Maus. Die Software setzt die erkannte Schrift in eine Formel um und bietet sinnvolle Korrekturmöglichkeiten an. Aus Microsoft Office oder OpenOffice startet man MathType direkt. In andere Anwendungen fügt der Nutzer die direkt in MathType erstellten Formeln per Kopieren und Einfügen ein.

Fazit: Praktisches Formelwerkzeug für Windows

Wer oft mathematische Formeln in Dokumente verschiedenen Art einfügen muss, findet in MathType einen nützlichen Helfer. Die Übungen helfen sehr gut bei der Einarbeitung in die Software. Für Anwender spezieller Gleichungen sind die Möglichkeiten zu Personalisierung der Registerkarten praktisch.

MathType unterstützt die folgenden Formate

WMF, EPS, GIF
MathType

Download

MathType 6.9